• Bechler-Logo.png
  • heikorn www.jpg
  • Logo_Niederberger-200.png
  • MVF-Danke.png

Am Sonntag traf sich die Kapelle, um den Volkstrauertag mitzugestalten. Auf Grund des Wetters wurde die Veranstaltung um 11 Uhr ins Rathaus verlegt. Gemeinsam mit der örtlichen Feuerwehr umrahmte der Musikverein die Gedenkfeier musikalisch. Ortsvorsteher Roland Mayer wies darauf hin, dass bereits zuvor zwei Kränze an den Denkmälern am Friedhof niedergelegt wurden und spannte in seiner Rede den Bogen von der Erinnerungskultur bezüglich der beiden Weltkriege hin zu Kriegen, Verfolgung und Vertreibung in der heutigen Zeit. Alexa Werkmeister brachte u. a. in Gedichtform zum Ausdruck, dass die Menschwürde ein hohes Gut ist und Jeder selbst für sein Handeln verantwortlich ist. Nach der Veranstaltung waren die Gäste zu einem Umtrunk im Feuerwehr-Depot eingeladen.

HomepageMit über 40 Musikerinnen und Musikver bestritt der MV Friedingen am vergangenen Sonntag sein Jahreskonzert. Ein Vormittag im Zeichen galaktischer, klassischer und schwungvoller Musik stand auf dem Programm. Auch kulinarisch konnte der Verein überzeugen und servierte neben Schweinbraten auch Bauernbratwürste nach dem Konzert. Eröffnet wurde der Hörgenuss mit dem militärisch angehauchten Regimentsmarsch, gefolgt von der viersätzigen Second Suite in F. Gegenläufige Melodien und die Register wechselnde Soli prägten dieses anspruchsvolle Stück. Elvira Neidhart führte durch das Programm und kündigte nun den Wechsel von der Klassik zum Galaktischen an. Mit Star Trek betrat die Kapelle eine Zeit weit in der Zunkuft und spielte Melodien der aktuellen Filmreihe wie auch der weit bekannten Serie der 90er Jahre. Nach den Ehrungen folgte erneut ein Marsch der zu Ehren Kaiserin Sissi geschrieben wurde und ihren Namen trägt. Mit Tijuana Taxi ging es dann schwungvoll nach Südamerika. Johannes Butschle hat hier mehrmals ein Solo an der Hupe und entlockte dieser gekonnt die typischen Klänge. Mit bekannten Melodien der weltbekannten Rockband Queen verabschiedete sich der Musikverein unter der Leitung von Daniel Bölli vom Publikum. Zwei Zugaben, darunter Volare, zeugten davon, dass man beim Publikum den Geschmack getroffen hatte. Geehrt wurden durch den Verbandspräsidenten Johannes Steppacher gleich vier Musikerinnen und Musik. Lukas Keller erhielt das Leistungsabzeichen in Silber, Dominik Bader wurde für 20 Jahre aktive Mitgliedschaft geehrt und Regina Strehle für 30 Jahre. Eine besondere Ehrung wurde Adelbert Bechler zu teil. Für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft erhielt er die Ehrennadel in Gold vom Verband Hegau-Bodensee und vom Bund deutscher Blasmusikverbände. Von Vereinsseite überreichte der Vorsitzende Florian Neurohr eine Ehrentafel und einen Reisegutschein. Der Musikverein Friedingen bedankt sich bei den zahlreichen Gästen und vornehmlich bei den Helferinnen und Helfern, ohne die solche Veranstaltungen nicht möglich sind.

HomepageDie 19. Auflage des Dünnelefests des Musikverein Friedingen hat am vergangenen Samstag einmal mehr gezeigt, dass Blasmusik, herbstliche Getränke und frische Dünnele nicht mehr aus dem Jahreskalender des Stadtteils Friedingen wegzudenken sind. Am Nachmittag öffnete der MVF die Tore für zahlreiche hungrige Gäste und hatte sich mal wieder mächtig ins Zeug gelegt. Das Deko-Team rund um Daniela Bohnenstengel hatte die Halle in eine wunderschöne Herbststimmung verwandelt. Bei Mostbowle und Bauerntequilla verweilten viele Gäste und lauschten bester Blasmusik des Musikvereins Mühlhausen und Schlatt um Randen. Vorstand Florian Neurohr blickte zufrieden in die Halle, wo auch nach Mitternacht noch Gäste am Weizenstand verweilten. Mit vier Öfen bestückt, wurden Dünnele am laufenden Band produziert und gebacken. Die neu installierte Küche in der Halle konnte leider nur teilweise eingeweiht werden, allerdings sind die Helfer des Musikvereins wahre Meister im Improvisieren. Im nächsten Jahr steht dann das 20. Dünnelefest an - vielleicht mit ein paar Überraschungen.

Flyer Konzert2019 Vorderseite KopieDas jähliche musikalische Hightlight des Musikverein Friedingen steht unmittelbar bevor. Schauplatz der musikalischen Vielfalt wird dieses Jahr die Schloßberghalle in Friedingen sein. Am Sonntag den 10. November findet die intensive Probenarbeit seinen Höhepunkt im Konzert der knapp 40 Musikerinnen und Musiker. Ab 11 Uhr empfängt die Kapelle ihre Gäste zum sonntäglichen Hörgenuß. Dirigent Daniel Bölli hat gemeinsam mit dem Notenausschuss des Vereins ein Programm auf die Beine gestellt, auf das man wahrlich gespannt sein darf. Klänge aus der Zukunft treffen auf Musik längster vergangener Zeit. Also was von allem für jeden! Dem Hörgenuß folgt im Anschluß der kulinarische Genuß. Denn der Musikverein hält nicht nur was für die Ohren parat, sondern auch für den Magen - das obligatorische Mittagessen darf nicht fehlen.

Der Musikverein Friedingen freut sich über zahlreiche Gäste aus Friedingen und Umgebung. Der Eintritt ist frei - eine Spendenbox zur Unterstützung der Jugendarbeit steht bereit. Kommen sie vorbei und werden sie von unseren Vorständen persönlich begrüßt. Das gibt es nur beim Musikverein Friedingen!

SchrottsammlungDie jährliche Schrottsammlung hat wieder viel Unbrauchbares zu Tage gefördert. Dieses Jahr waren gleich drei große Container bereit, gefüllt zu werden. Mit zwei Gespannen (Traktor+Anhänger) zogen die Schrottsammler des MVF durch Friedingen und sammelten Badewannen, alte Zäune, Fahrräder und Vieles mehr ein. Es ist immer wieder erstaunlich, wieviel Schrott zusammen kommt. Vielen Dank an die "Schrott-Spender".

Probenarbeit

Proben
  
:

Termine

Termine MVF
  
: