• Bechler-Logo.png
  • heikorn www.jpg
  • Logo_Niederberger-200.png
  • MVF-Danke.png

Wie der Verband BDB heute mitteilte, sind Orchesterproben nachwievor nicht gestattet. Es wurde an Ministerin Bauer die Anfrage gestellt, vom Institut für Musikermedizin an der Uni Freiburg Rahmenbedingungen erarbeiten zu lassen, wie Gesamtproben in der derzeitigen Phase machbar sein könnten. Hoffentlich können wir, wann dann auch mit Auflagen, bald den Probenbetrieb wieder aufnehmen.

Auch der Musikverein Friedingen muss sich den derzeitigen Gegebenheiten beugen und das traditionelle Frühlingsfest, das für den 21.05.2020 geplant war, ausfallen lassen. Die Vorbereitungen war zwar schon getroffen, allerdings hat die Vorstandschaft in der ersten Vorstandschaftssitzung per Videokonferenz in der Vereinsgeschichte, sich dazu entschieden, dieses Jahr zu pausieren. Wirklich traurig, dass wir dieses Jahr auf das tolle Fest verzichten müssen. Der Musikverein freut sich jedenfalls, nächstes Jahr den Vatertag hoffentlich wieder in gewohnter Weise mit vielen Gästen feiern zu dürfen. Ein Ausblick auf das geplante Dünnelefest im September ist derzeit nicht möglich. Wir sind jedenfalls guten Mutes!

Aus Führsorge und weil die Stadt Singen ihre eigenen Veranstaltungsgebäude schließt, findet nun vorerst keine Probe mehr statt. In der Vereinsgeschicht dürfte das ein Novum sein. Hoffen wir, dass die Sache schnell ausgestanden ist und wir wieder der Blasmusik fröhnen können. Und zwar der selbst gemachten!

Diesen Sonntag gibt es die zweite Auflage des Musikflashmobs, bei dem die Blasmusiker zuhause am Fenster, auf dem Balkon, auf der Terasse punkt 18 Uhr ein ausgewähltes Stück spielen. Nach "Freude schöner Götterfunk" ist nun das Stück "Von guten Mächten wunderbar geborgen" ausgewählt worden. Der MVF nimmt dieses Mal auch daran teil. Natürlich jeder einzeln und von zu Hause.

DSC 2737 1Am 06.03.2020 fand im Schützenhaus in Friedingen die jährliche Generalsversammlung des Musikvereins statt. Es gab Interessantes aus dem vergangenen Vereinsjahr zu berichten, außerdem standen Wahlen und einige Ehrungen an.

Vorsitzender Florian Neurohr eröffnete die Veranstaltung um 20 Uhr und gab einen kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr. Er blickte u. a. auf ein erfolgreiches Frühlingsfest, ein ebenso gelungenes Dünnelefest und auf ein tolles Konzert zurück. Danach gedachte der Verein seinen verstorbenen Mitgliedern. Der Medienwart Ingo Heidt berichtete insgesamt über 26 Ereignisse. Vom Jahresausflug bis zur Gründungssitzung des Fördervereins war der Verein im vergangenen Jahr überaus aktiv. Die Öffentlichkeitsarbeit findet verstärkt in den sozialen Medien statt, wo es eine rege Beteiligung Interessierter gibt. Hierbei spielen immer mehr Messengerdienste eine Rolle. Anfang Februar wurde zudem die Gründungssitzung zur Grundsteinlegung eines Fördervereins abgehalten. Hierbei wurden Christian Heinzle, Andreas Strehler und Vroni Glaw in die Vorstandschaft gewählt. Kassier Edgar Butschle berichtete unterm Strich von einem leichten Plus. Zwar konnte der Verein durch Einnahmen aus dem Verbandsjubiläum Sondereinnahmen verbuchen, musste im Gegenzug jedoch auch einen deutlichen Betrag an das Finanzamt abführen. Ein Umstand, der sich durch den Förderverein im laufenden Jahr ändern wird. Nach einem kurzen Ausblick auf das musikalische Jahr, wurden verdiente Mitglieder geehrt. Das silberne Leistungsabzeichen erhielten Hugo Hölzle und Luis Werkmeister. Für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft erhielten Simon Nägele, Julia Goerz, Mike Bruttel, Jochen Schönenberger und Marius Ulsamer eine Nadel ans Revers. Bereits 30 Jahre sind Christian Heinzle und Christian Bohnenstengel aktiv. Die passiven Mitglieder Rolf Eder und Ralf Koppenhöfer wurden für 40 Jahre geehrt. Den besten Probenbesuch hatte einmal mehr Wolfgang Glaw. Die Vorstandschaft wurde in diesem Jahr neu gewählt. In ihren jeweiligen Ämtern wurden Florian Neurohr (1.Vorsitzender), Stefan Mattes (2. Vorsitzender), Edgar Butschle (1. Kassier), Christian Bohnenstengel (2. Kassier), Clemens Mayer (Schriftführer), Ingo Heidt (Medienwart), Alex Ulsamer und Christian Heinzle (beide aktive Beisitzer) und als passive Beisitzer Tobias Knoll und Thomas Werkmeister wieder gewählt. Neu besetzt wurde das Amt des Jugendleiters durch Moritz Denzel und Jochen Schönenberger wurde als aktiver Beisitzer gewählt. Die Vorstandschaft erfährt so erneut eine Verjüngung und bildet sehr gut die Altersstruktur der Kapelle ab. Der alte und gleichzeitig neu gewählte Vorstand F. Neurohr gab einen Ausblick auf die kommenden Veranstaltungen und beendete die Sitzung, wobei die Kapelle noch zwei Stücke zum Besten gab.

Probenarbeit

Proben
  
:

Termine

Termine MVF
  
: