• Logo_Bechler.png
  • Logo_Niederberger.png
  • Logo_Sparkasse.jpg

1950 Höhepunkte

Bei der Generalversammlung am 12. Februar 1950 wurde Lukas Kenzler zum ersten und Josef Gaißer zum zweiten Vorstand gewählt.

Der Musikverein Friedingen beteiligte sich am Wertungsspiel in der Mittelstufe an Pfingsten 1950. Mit einem "Sehr Gut" kehrten die Musiker aus Nenzingen nach Hause zurück.

 

1951 Generalversammlung/Jubiläum

 

chronik 4 20141210 1120485068

Festbögen zum 50-jährigen Jubiläum 1951

 

Bei der Generalversammlung am 18. Februar 1951 beschloss man, ein Fest zum 50 jährigen Bestehen zu feiern. Ein Festausschuss wurde bestimmt. Bürgermeister Gebhart forderte die Anwesenden auf, das Jubiläum gebührend zu feiern, zur Ehre und zum Wohle der Gemeinde.

Unermüdlich wurde auf das Fest hingearbeitet. Der Tag rückte immer näher. Die ganze Einwohnerschaft sowie alle Vereine halfen mit. Es wurden Triumphbögen erstellt und ein großes Festzelt errichtet. Am 2. Juni war es dann soweit. Festpräsident Franz X. Mayer begrüßte im Festzelt alle Musikfreunde, ganz besonders den noch lebenden Gründer von 1898, Herrn Adolf Neidhart.



1951 Bunter Abend

Für unsere Passivmitglieder wurde am 11.11.1951 ein bunter Abend im "Kühlen Krug" gestaltet.

 chronik 5 20141210 1513198778

Unsere Festdamen zum 50-jährigen Jubiläum 1951

 

1952 Verbandsmusikfest/Vorstandschaft/Ausflug

Auch beim 21. Hegauverbandsmusikfest in Rielasingen 1952 nahm der Verein teil. 1952 kam es in der Vorstandschaft zu Veränderungen. Das Amt des 1. Vorstandes wurde fortan von Friedrich Straub ausgeübt. Lukas Kenzler wurde zum 2. Vorstand berufen.

Mit zwei Omnibussen starteten die Aktiv- und Passivmitglieder das Musikvereins Friedingen 1952 zu einem großen Ausflug durch den Schwarzwald.

 

1953 Wertungsspiel/Dirigentenwechsel

Ein Höhepunkt für den Verein war die Teilnahme am Wertungsspiel beim Bundesmusikfest an Pfingsten 1953. In der Mittelstufe errang der Musikverein die Auszeichnung "Sehr gut".

Unser Dirigent Albert Stotz trat am 14. Juni 1953 zurück. Am 16. Juni 1953 übernahm Musikdirektor Stock die musikalische Leitung des Vereins.

1954

Der von Musikdirektor Stock ausgebildete Musiker Josef Stärk wird als neuer Dirigent eingesetzt. Es wurden die öffentlichen und kirchlichen Auftritte wahrgenommen.