• Bechler-Logo.png
  • heikorn www.jpg
  • Logo_Niederberger-200.png
  • MVF-Danke.png

Am vergangenen Samstag dankte der Musikverein mit dem Helferfest in der Schloßberghalle seinen zahlreichen Helferinnen und Helfern, ohne die ein Verein nicht sein kann. Neben Speis und Trank, sowie lobende Worte des 1. Vorsitzenden Florian Neurohr, gab es ein Quiz rund um den Verein und eine kurzweilige Diashow mit Bildern vergangener Veranstaltungen und Unternehmungen.

Zu den Gästen zählte auch der neue Dirigent des Musikverein Friedingen - Daniel Bölli. Am Freitag, 11.11.16, wird er erstmals die Probe leiten. Nach einigen bewegten Wochen des Suchens, konnte so die Lücke geschlossen werden. Auf Grund dieser Suche und der damit verbundenen "veränderten" Proben (Sie wünschen - wir proben), wird es dieses Jahr kein Jahreskonzert geben. Der nächste öffentliche Termin des MV Friedingen ist somit der Volkstrauertag, zu dem die Kapelle dann erstmals mit neuem Dirigenten und an der Kirche, statt auf dem Friedhof, spielen wird. Im Dezember findet eine Ehrenfeier (wir haben dieses Jahr u. a. zwei außergewöhnliche Ehrungen) und die Nikolausfeier statt.

 

 

In der Bildergalerie gibt es zum vergangenen Dünnelefest noch ein paar Impressionen. An dieser Stelle auch Dank an Clemens Mayer für seine Bilder!

Außerdem fand vergangenen Samstag die jährliche Schrottsammlung im Dorf statt. Zahlreiche Helfer vom Musikverein sammelten wieder tonnenweise Schrott ein. Unglaublich, dass jedes Jahr zwei große Container gefüllt werden können. Ein Dank an die Helfer und die Bevölkerung!

IMG-20160723-WA0000Am 23.07.2016 fuhren Jungmusiker des Musikverein Friedingen und des MV Beuren mit dem Bus in den schönen Schwarzwald.

Dort hieß das erste Ziel Haslach im Kinzigtal, wo bekanntlich Silbererz gegraben wird. Für die Jugendlichen war es an der Zeit in Helm, Gummistiefel und Regenmäntel zu schlüpfen und sich mit ein paar Lampen auf den Weg zum Stolleneingang zu machen. Wie die alten Bergleute stiegen sie mit „Glück auf!“ in den Stollen ein. Nun wartete eine 1 ½ Stündige Führung quer durch den Stollen auf den musikalischen Nachwuchs. Sie erhielten zahlreiche Informationen und Einblicke rund um den Bergbau, Kristalle, Wassertransport, Mineralien, Arbeitstechniken- und Materialien und vieles mehr.

Etliche Stufen weiter war man am Ende unserer Führung und am Stollenausgang angekommen. Nun hieß es Gummistiefel putzen und umziehen. Nach einer kurzen Spiel- und Vesperpause ging die Fahrt weiter in das kleine Örtchen Gutach. Hier erwartete die JungmusikerInnen der Park mit allen Sinnen mit einer Rallye. Doch bevor der Spaß losgehen konnte mussten zuerst alle die Schuhe ausziehen. Denn wie der Name schon sagt, werden hier alle Sinne gebraucht. Über Gras, Steine, Schlamm, Tannenzapfen und vieles mehr kamen sie an verschiedenen Stationen vorbei an denen auch Hören, Riechen, Fühlen und Sehen von großer Bedeutung waren. Um alle Fragen der Rallye beantworten zu können, war an den verschiedenen Duftpavllions, Erlebnisräumen und Fühlstationen besondere Aufmerksamkeit gefragt. Nachdem der 2 km lange Weg gemeistert war, widmete man sich dem Picknick. Die vielen Eindrücke hatten alle hungrig und durstig gemacht. Hier gab es auch eine Siegerehrung der Rallye. Zum Schluss wurden die letzten Überreste des Barfußwegs abgewaschen und die Heimreise konnte beginnen.

Ein schöner Tag ging zu Ende mit vielen tollen Eindrücken und Erlebnissen.

Der Musikverein Friedingen blickt auf ein überaus erfolgreiches Dünnelefest zurück. Am vergangenen Samstag und in den Tagen zuvor waren 62 Menschen im Einsatz, um in der Schloßberghalle das mittlerweile traditionsreiche Dünnelfest zum Gelingen zu verhelfen. Nahezu 700 Dünnele mit verschiedenen Belägen gingen über den Thresen. Eröffnet wurde das Fest von der Jugendkapelle Befr(i)ee, die sich aus dem musikalischen Nachwuchs des MV Beuren und der eigenen Jugend zusammenstellt und von Fabian Futterknecht bestens auf den Auftritt vorbereitet war. Mit modernen Stücken aus Film und Pop begrüßten sie musikalisch die ersten Gäste. Die von Anja Schmidt und ihren Helfern wundervoll geschmückte Schloßberghalle füllte sich zunehmend. Auch die "Neuen" auf der Getränkekarte kamen dieses Jahr gut an. Mostbowle und Bauerntequilla ergänzten das herbstliche Angebot kulinarisch. Der 1. Vorsitzende Florian Neurohr begrüßte als nächste Kapelle den Musikverein Randegg unter der Leitung von Ralf Schrul. Mit bester Bierzeltmusik unterhielten sie die Gäste des Dünnelefests vorzüglich. Der musikalische Abschluß war dem MV Schienen vorbehalten. Die Dirigentin Martina Welte zauberte mit Blechmusik und Gesang eine glänzte Stimmung in die vollbesetzten Ränge. Spät in der Nacht war es dann auch schon wieder zu Ende - das 16. Dünnelefest.

Am Samstag den 17.09.16 begrüßt der Musikverein Friedingen seine Gäste ab 16 Uhr in der Schlossberghalle. Natürlich werden Dünnele mit verschiedenen Belägen angeboten und der obligatorische Most darf selbstverständlich nicht fehlen. Die beiden Neuheiten des vergangenen Dünnelefests - Mostbowle und Bauerntequilla - haben es dank des reißenden Absatzes im letzten Jahr, auch diesmal wieder auf die Karte geschafft. Musikalisch werden die Gäste vom Musikverein Randegg, dem MV Schienen und unserer Jugendkapelle Befr(i)ee unterhalten. Verweilen sie beim Musikverein Friedingen und lassen Sie sich verwöhnen.

Probenarbeit

Proben
  
:

Termine

Termine MVF
  
: