• Bechler-Logo.png
  • heikorn www.jpg
  • Logo_Niederberger-200.png
  • MVF-Danke.png

Der Musikverein Friedingen blickte am Freitag (17.03.17) auf das vergangene Vereinsjahr zurück. Im Schützenhaus begrüßte der erste Vorsitzende Florian Neurohr die zahlreichen Gäste und blickte in seinem Vortrag auf die Höhepunkte des Vereins im zurückliegenden Jahr. Auf Grund der Kündigung des Dirigenten und der damit verbundenen schwierigen Suche nach einem Nachfolger war der Sommer 2016 eine schwere Zeit, so Neurohr. Jedoch zeigte die Kapelle Zusammenhalt und im Herbst konnte dann auch ein Nachfolger gefunden werden. Die Proben in dieser Zeit wurden u. a. durch Clemens Mayer gestaltet und diese zum Teil als Wunsch-Proben, bei dem auf der Homepage des Vereins über die zu übenden Stücke abgestimmt werden konnte, gestaltet. Im Anschluß gedachte der Verein den verstorbenen Mitgliedern, was die Kapelle mit "Ich hat' einen Kameraden" begleitete. Dem Bericht des Schriftführers, der vom Medienwart Ingo Heidt vorgetragen wurde, waren zahlreiche Veranstaltungen und Auftritte zu entnehmen. Höhepunkt war u. a. der 2-tägige Ausflug zum Lindenbaumfest nach Rheinau-Linx. Dort umrahmte die Kapelle das Fest an Fronleichnam und nahm relativ erfolgreich an den Vereinsspielen teil. Ein Ausflug ins nahe gelegene Straßburg durfte nicht fehlen. In die Zukunft blickend verriet er, dass es neue Ortseingangstafeln geben werde, welche das traditionelle Frühlings- und Dünnelefest bewerben. Außerdem sei der Jahresausflug schon in der Planung fortgeschritten. Edgar Butschle präsentierte im Anschluß in seiner Funktion als Kassier die harten Zahlen und Fakten. Unterm Strich hat der Verein im vergangenen Jahr gut gewirtschaftet und konnte ein Plus verbuchen. Ihm wurde eine einwandfreie Buchführung durch die Kassenprüfer bescheinigt. Vorstand Neurohr bedankte sich bei allen Gönnern und Helfern des Vereins und betonte auch die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde. Zuvor ergriff der stellvertretende Ortsvorsteher Peter Nägele das Wort und hob die gute Zusammenarbeit und die musikalische Leistung des Vereins hervor. Vorausschauend wurden die Termine für die kommenden Feste und das Jahreskonzert im November verkündet. Außerdem wurde Siegfried Förderer für 40 jährige passive Mitgliedschaft zum Ehrenmitglied ernannt. Für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft wurden Marlene und Lisa Fendrich ausgezeichnet. Den besten Probenbesuch konnte Julia Görz nachweisen. Sie hatte keine Probe verpasst. Der Verein zählt derzeit 58 aktive, 41 passive Mitglieder und 72 Ehrenmitglieder.

Nach den eher durchwachsenen Woche, was das Wetter angeht, hofft der Musikverein Friedingen für sein Frühlingsfest am 25.05.17 (Vatertag) auf bestes Wetter. Denn dann kann die Stadtkapelle Fridingen und der Musikverein Orsingen hoffentlich zahrleiche Besucher ab ca. 11 Uhr musikalisch auf dem Sportplatz in Friedingen unterhalten. Neben der obligatorischen Wurst mit Pommes gibt es natürlich auch Haxen und süße Leckereien an der Kuchentheke. Der Musikverein Friedingen freut sich auf Sie und weicht bei schlechtem Wetter auf die Schloßberghalle (direkt neben dem Sportplatz) aus. Seien Sie dabei und verbringen Sie ein paar gesellige Stunden in Friedingen!

faschingDie Jahreswende liegt hinter uns und die Fasnacht vor uns. Die nächsten Proben widmen wir der 5. Jahreszeit. Traditionell begleiten wir die Friedinger Narren am Schmotzigen Dunstig und Fasnachtssonntag. Außerdem werden wir am Fasnachtssamstag in Singen am Kinderumzug teilnehmen und sind am Nachtumzug in Markelfingen mit dabei! In diesem Sinne: "Hoorig"!

 

In den letzten vier Wochen kam es zu einem Hacker-Angriff auf unsere Homepage. Daher waren plötzlich Dinge zu sehen, die in keinster Weise etwas mit uns zu tun haben. Nach mühevoller Reparatur ist sie nun wieder online, jedoch nicht ganz vollständig, da das eingespielte Backup aus dem Januar 2017 stammt. Wir bitten die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen!!! Wahrscheinlich werden wir das im Narrenblättle wieder lesen...wie auch der kleine Faux Pas im Flyer/Plakat/Ortseingangstafel zum Frühlingsfest...;-)

Nun ist wieder alles so, wie es sein soll!

Ihr Musikverein Friedingen

Vergangenen Samstag stand die Schloßberghalle ganz im Zeichen der Vorweihnachtszeit. Zur jährlichen Nikolausfeier lud der Musikverein seinen musikalischen Nachwuchs samt ihrer Eltern ein, um dort den Vorträgen der Jüngsten des Vereins zu lauschen. Julia Goerz führte souverän durch das Programm, welches von der musikalischen Früherziehung unter der Leitung von Frau Berger eröffnet wurde. Mit Blockflöten, Trommeln und Gesang verbreiteten sie weihnachtliche Stimmung. Im Anschluß nach die Jugendkapelle der Vereine Beuren und Friedingen "BeFr(i)ee" auf der Bühne Platz. Bekannte Weihnachtsmelodien erklangen in der Halle. Als nächstes Highlight präsentierte Julia Görz die Einzelvorträge. Zu Kaffe und Kuchen erschien auch pünktlich der Nikolaus und Knecht Ruprecht. Die "Kleinsten" des Vereins wurden von ihm mit Geschenken bedacht, natürlich nur, sofern sie brav waren und immer fleißig geübt hatten. Florian Neurohr (1. Vorsitzender) dankte vor allem Tatjana Weiß, die in ihrer Funktion als Jugendleiterin maßgeblich an der Organisation der Nikolausfeier beteiligt war, sowie Julia Goerz für die Moderation. Der Musikverein Friedingen verabschiedet sich somit in die "Winterpause".

Probenarbeit

Proben
  
:

Termine

Termine MVF
  
: