• chronik_10_20141210_1318744687.jpg
  • chronik_11_20141210_1564558179.jpg
  • chronik_12_20141210_1850549927.jpg
  • chronik_13_20141210_1346363418.jpg
  • chronik_14_20141210_1388081823.jpg
  • chronik_15_20141210_1563761455.jpg
  • chronik_16_20141210_1888569657.jpg
  • chronik_17_20141210_1115287319.jpg
  • chronik_18_20141210_1409454463.jpg
  • DSC_1293.JPG
  • KapelleSpass.jpg

Am kommenden Samstag startet für den MV Friedingen die Fanachts-Saison. Den Anfang macht das große Narrentreffen in Volkertshausen, wo die Kapelle die Kä-Stock-Zunft beim großen Umzug am Sonntag unterstützt. Eine Woche später wird dann in Duchtlingen beim Sonntags-Umzug gepäpert. Der schmutzige Dunstig ist Tradition. Es werden das Rathaus und die Schule endlich befreit. Am Abend folgt der Einzug samt Hemdglonker-Umzug in die Schloßberghalle. Fasnachtssamstag steht dann der Kinderumzug in Singen auf dem Programm. Zuvor gehts natürlich durch die Stadt und nicht zu Letzt zum Heikorn. Nach dem Umzug am Sonntag, geht es in der Halle weiter mit lustigen Masken und der entsprechenden Premierung. Es kann also los gehen, die 5. Jahreszeit!

Am Freitag steigt der MVF wieder in die Probentätigkeit ein. Als nächstes steht wieder die Fasnacht auf dem Programm. Dieses Jahr mit dem großen Narrentreffen in Volkertshausen (Sonntag), den wichtigen Terminen in Friedingen und Singen mit dem Kinderumzug am Samstag! Also auf gehts!!!

martinDie "Kleinen" der beiden Kindergärten Hausen und Friedingen zogen am Montag, 12.11.18 mit ihren Laternen durch Friedingen. Nach dem Umzug trafen die kleinen Laternenträger mit ihren Eltern am Kindergarten an der Schloßberghalle ein. Dort gab es ein kleines musikalisches Intermezzo mit zwei Flügelhörner, einer Trompete und einem Bariton. Gemeinsam mit der kleinen Abordnung des Musikvereins sang der Nachwuchs und deren Eltern die bekannten "St.Martins-Klassiker". Im Anschluß waren die Gäste zu einem kleinen Umtrunk eingeladen und die Kinder nahmen ihre Martinsgänse aus Hefeteig in Empfang.

Zeitung1Es waren viele Proben, Registerproben und ein Probenwochenende - doch die Mühe und das musikalische Feilen haben sich gelohnt. Am Sonntag, 02.12.18 zogen die Musikerinnnen und Musiker des MV Friedingen pünktlich um 18 Uhr in die St. Leodegar-Kirche ein. Auf der Empore nahm der Kirchenchor platz. Mit "Fanfare for a common man" wurden die Zuhörer wachgerüttelt und die Aufmerksamkeit ganz auf die Musik gelenkt. Vorstand Florian Neurohr begrüßte Gäste der umliegenden Vereine, Pfarrer Ruf und die Delegation des Blasmusikverbands Hegau-Bodensee. Kurz und informativ führte Elvira Neidhart durchs Programm, das nun zwei Sätze der "Peer-Gynt-Suite" bereit hielt. Die Morgenstimmung - hierbei das Querflöten-Solo von Constanze Hölzle - wich der Halle des Bergkönigs mit seinem gegen Ende hin extremen Tempo. Es folgte die "Petersburger Schlittenfahrt", der Dauerbrenner "We are the world" und "Little drummer boy". Nach der eingängigen Melodie des "Pachelbel´s Canon" wechselte die Bühne und der Kirchenchor sang von der Empore "Conquest of paradise", "Magic moment" und "Joy to th world". Chor und Orchester vereinten sich dann unter dem Jesu-Kreuz und stimmten den Psalm "Wo ich auch stehe" an. Mit dem berühmten "Halleluja von Leonard Cohen, bei dem Vorstand Florian Neurohr das Gesangssolo übernahm, endete das stimmungsvolle Konzert. Der großzügige Applaus der Konzertbesucher war der verdiente Lohn für die Anstrengungen der letzten Wochen. Gemeinsam mit dem Publikum wurde das Weihnachtslied "Oh du fröhliche" angestimmt. Der erneut lang anhaltende Applaus sorgte für beste Stimmung bei den Musikanten und ihrem Dirigent Daniel Bölli. Verbandspräsident Johannes Steppacher hatte die angenehme Aufgabe, gleich drei verdiente Musikerinnen und Musiker zu ehren. Für je 30 Jahre aktive Tätigkeit wurde die Ehrennadel in Gold an Clemens Mayer und Florian Neurohr verliehen. Beate Franz erhielt dies für 40 Jahre und wurde gleichzeitig zum Ehrenmitglied ernannt. Er hob die gute Zusammenarbeit des Vereins mit dem Verband gerade auch im Rückblick auf das Verbandjubiläum hervor. Hier wurde viel geleistet, wofür der Verband Hegau-Bodensee und die durchführenden Vereine aus Bohlingen, Beuren, Überlingen am Ried und Friedingen kürzlich den Kulturförderpreis erhielten. Ein Wintermärchen war das Jahreskonzert des MV Friedingen alle mal. Der Umtrunk nach dem Konzert vor der Unterkirche setzte dem den Schlußpunkt. Die gesammelten Spenden - es wurde auf Eintrittsgelder verzichtet - wird zur Hälfte der Kirchengemeinde gespendet.

Am Sonntag, 05.11.18, traten unsere tapferen Schützen wieder an. Florian Neurohr, Jochen Schönenberger, Wolfgang Glaw und "Aushilfsschützin" Simone Glaw traten für den Musikverein an. Bei der Frauenwertung errang Simone Platz 2. Vorstand Neurohr belegte bei den Männern Platz 4. Im Mannschaftswettbewerb gelang den vier Schützen des MVF Platz 5. Insgesamt also ein sehr beachtliches Ergebnis.

Probenarbeit

Proben
  
:

Termine

Termine MVF
  
: